Kategorien Archive: Webfundstücke

4
Aug

2001: A Space Odyssey (2012 Trailer Recut)

Fuck yeah. Der Summer Blockbuster des Jahres 1968!

3
Aug

Blogger Red Shirt

Blogs, die kamen, gesehen wurden und, naja, nicht siegten, sondern während des Siegens einschliefen. Leider. So viel verschenktes Potential! Meine BlogRedShirts des Tages sind der Geheimraum und Fetzigs Welt. Breiten wir das rote Shirt des Schweigens darüber.

Zeitzeugin

Na, immerhin auch eine Art der Auszeichnung, diesmal von der Zeitzeugin.

Auf, dass es hier wieder mehr wird.

24
Mrz

Arkham City Art Direction And Semiotics

Nachdem es hier jetzt ne ganze Weile ziemlich ruhig war (damn you, Freizeit!), bricht dieser sehr interessante Artikel über Semiotik im Design von interaktiven Medien am Beispiel von Batman Arkham City das Schweigen.

Gebt zu, hierauf habt ihr nur gewartet!

Lest hier: Arkham City Art Direction And Semiotics Part 1 | howtonotsuckatgamedesign.

12
Feb

[52 Games] Thema 02: Kälte

52 Games ist eine Aktion von Zockwork Orange

Nachdem ich letzte Woche bereits über das für mich wichtigste Spiel auf dem GameCube, Eternal Darkness – Sanity’s Requiem, gesprochen habe, ist beim dieswöchigen Thema “Kälte” wieder einmal dieser putzige kleine Würfel gefragt. Kaum ein Spiele habe ich so häufig immer mal wieder eingelegt, wie dieses. Ich spreche natürlich vom besten Teil eines langen Franchises: SSX3.

6
Feb

Breaking: Es gibt noch Musikvideos!

Und wer macht nach wie vor die Besten der Besten der Besten? Ok Go.

5
Feb

[52 Games] Thema 01: Neubeginn

Vorab: Ich finde Rudelartikel irgendwie doof. Aber trotzdem mache ich eine Ausnahme, denn die Prämisse von 52 Games, ausgerufen vom hochhervorragendem Zockwork Orange, ist doch sehr spannend:

Jede Woche wird es ein vorgegebenes Thema (z.B. Soundtrack, Verfolgungsjagd, Neubeginn) geben und die Teilnehmer sind aufgefordert, ein passendes Game auszuwählen und auf ihrem Blog ein paar Zeilen darüber zu schreiben, das Spiel vorzustellen oder eine Anekdote zu erzählen.

Das erste Thema ist also Neubeginn und die Möglichkeiten sind mannigfaltig. Sam and Max Series 1, Episode 1: Culture Shock zum Beispiel, das erste episodische Adventure der Freelance Police von Telltale Games beispielsweise. Oder Deus Ex: Human Revolution, eines meiner Highlights des letzten Jahres und ein würdiger Neubeginn des DX Franchises. Aber nein, ich habe mich für eines meiner allzeit liebsten Spiele entschieden, ein Spiel das für mich auch Inbegriff eines Neubeginns war: Eternal Darkness: Sanity’s Requiem für den Nintendo Gamecube.

5
Feb

8 Bittlestar Galactica

Ja, ich weiß: Der Witz in der Überschrift ist schrecklich, aber das Video ist toll. Vor allem, weil es wahr ist.

30
Jan

Was MegaUpload richtig gemacht hat

Nüchtern betrachtet hat Kim Dotcom erfolgreich gezeigt, wie man mit Inhalten im Netz aus Nutzern dauerhafte Kunden macht: Indem man ihnen kundenfreundlich die Plattform liefert, die sie wollen, zu einem Preis, den sie zu zahlen bereit sind, und das alles, ohne sie dabei zu kriminalisieren.

Don Alphonso

Interessanter Artikel von Don Alphonso über Kim Dotcom, seine Exzesse und die bemerkenswert erfolgreichen Facetten von MegaUpload.

(via F.A.Z.-Community)

25
Jan

Schlaue, kleine Abenteuer für die Tasche

Bevor Nachfragen kommen: Nein. Kein Taschenbillard.

Wir alle (zumindest viele) erinnern uns an alte Textadventures wie Zork. Keine Grafik, nur ein Textparser der mehr oder weniger sinnvoll Befehle entgegen nahm, und einen dafür mit kurzen Storystückchen belohnte. Die gute, alte Zeit.

Picaro, wovon man hier noch nicht wirklich viel mehr sehen kann als ein paar hochinteressante Konzeptskizzen, bestrebt dieses alte Prinzip wieder aufleben zu lassen, und zwar unter einem “Mobile First” Gedanken. Also höchstwahrscheinlich für iOS Geräte und andere, intelligente Telefone.

Picaro is a way to make and play small adventure games. They play a bit like interactive fiction with the control scheme of an old Sierra/LucasArts adventure game. If that was gibberish: the games are completely text-driven, but require no text input. You don’t type “use the key on the door”, you tap “Use”, “Key”, “Door”, then you’re told in a few sentences what happened.

In a way, this is the worst of both worlds: the restrictive agency of mouse input and the limited expression of text output. But this is precisely why it’s exciting: clicks in, text out is the cheapest, simplest format for a narrative game.

Wenn man sich die Konzepte einmal ansieht wird ziemlich schnell klar worum es geht und ich liebe es! Die Möglichkeit, in einem freien Framework kleine Adventures zu schreiben, ohne wirklich in den Code eingreifen zu müssen, ist unerwartet mächtig und schafft die Möglichkeit, viele schöne kurze Geschichten spielen zu können.

Ich bin jedenfalls extrem neugierig und gespannt, wie das Projekt weiter geht!

20
Jan

Batman: Death Wish

Wie unerwartet. Ein Fanfilm, der sogar einiges drauf hat. Hier die Zusammenfassung:

Batman, Robin and Nightwing investigate a mysterious assailant who is targeting the kingpins of Gotham’s criminal underground. As more of the rogues gallery is ensnared, a disturbing revelation about the attacker’s identity takes shape.

Natürlich kommt dieses Video immer noch nicht ansatzweise an den Großmeister, Batman: Dead End heran, hält sich jedoch gut. Mehr davon!

Wer hier schreibt:

Andy kam Anfang des Jahres 1980 an einem Mittwoch-Nachmittag
auf die Welt.

Mittlerweile macht er interessante Sachen mit Onlinewerbung, stöbert im Wald nach Tupperware Dosen, schaut zu viele amerikanische TV-Serien und schätzt nicht nur ein gutes (oder schrottig-schlechtes) Buch, sondern auch das ein oder andere Videospiel.

Er wohnt im Rheinland und besitzt keine Katzen - nur Staubmäuse.

Dieses Blog durchsuchen:
Blogroll - Aus dem Leben
  • Allgoodthings André schreibt über sein Leben, seine Reisen, gute Musik und schreibt “All good things” seltsamerweise zusammen.
  • Andi Licious' Blogosphäre Andi (mit i!) liest das Internet durch und schreibt hochklassig von deinen Fundstücken, gespickt mit Fotografie und Alltagsleben.
  • Cocolore Zwar schreibt Jana nicht häufig, aber stets verträumt-charmant und lesenswert.
  • Haascore Simone beschreibt sich selbst als “Schwarz mit Bunt und Glitzer”. Kann es eine bessere Beschreibung für diese spannende Person geben?
  • Hasencore Ein Blogger-Konglomerat von einigen, allesamt tollen Charakteren mit deren eigenen Stories über Leben und Alltag und Hirnkotze.
  • Lashout Catharina bloggt zwar oft über Schuhe mit Nieten, ihre sympathischen Alltagspostings machen dieses Manko jedoch mehr als wett.
Foodblogger
  • Cookmania Mic kocht und bäckt fernab von Schnitzel und Weißbrot, nämlich klar vegetarisch, weizenfrei und geschmackvoll.
  • mia.s everyday stories Mia ist nicht nur der weltgrößte Süßigkeiten-Fan mit einer Schwäche für Hello Kitty, sondern eine wahrhaftige Cupcake-Magierin.
Games und Fantastisches
  • Fetzigs Welt Wenn Gerrit nicht gerade hoch talentiert Mikrofone anbrüllt, tut er hier seine qualifizierte Videospiel-Meinung kund.
  • Marc Tönsings Visionen Marcs kritische Meinungen über Games und Medien sind nicht nur hochwertig geschrieben, sondern technisch brilliant präsentiert.
  • Zeitzeugin Guddy springt je nach Laune von Thema zu Thema, bewegt sich jedoch stets im Dunstkreis von pinken Ponys, heroischen Turtles und ranzigen Rollenspielen.
© Copyright 2010-2017 Geheimraum. All rights reserved. Created by Dream-Theme — premium wordpress themes. Proudly powered by WordPress.